"Wir wollen wieder
Leuchtturm werden".

Rainer Hundsdörfer ist seit November des vergangenen Jahres neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Seit seinem Start drückt der Manager mächtig aufs Gas: Er treibt die Digitalisierung voran, geht neue Wege in Sachen Wettbewerbsfähigkeit und holt sich persönlich Stimmungsbilder von der Belegschaft ein. Sein Antrieb: der Glaube an die Leistungsfähigkeit eines Idols – und schnelle Autos wie der Porsche GT3 RS.

Herr Hundsdörfer, Sie fahren gern Motorrad, in Ihrer Freizeit geht es gelegentlich auf den Nürburgring, seit Kurzem sind Sie auch noch Vorstand bei Heidelberg. Mögen Sie das Risiko?

(Lacht) Ich würde die Aufgabe bei Heidelberg nicht als Risiko sehen, ich habe mein ganzes Leben im Maschinenbau gearbeitet. In dieser Branche war Heidelberg lange Jahre ein Leuchtturm, zu dem jeder aufgeschaut hat. Daher ist es mir ein persönliches Anliegen – als baden-württembergischer Maschinenbauer vielleicht auch ein patriotisches –, Heidelberg wieder auf eine nachhaltige Wachstumsschiene zu bringen. Das ist eine tolle Chance, und ich glaube, ich kann das. Hinzu kommt, dass mich die Druckindustrie fasziniert – seit meinem Berufseinstieg 1984 habe ich fast jede drupa besucht.

Sie haben sich bei Ihren bisherigen Berufsstationen den Ruf erworben, Innovationen und neue Geschäftsmodelle voranzutreiben. Wo wollen Sie bei Heidelberg ansetzen?

Die Marke Heidelberg hat immer noch eine enorme Strahlkraft, und unsere Kunden schätzen uns als starken Partner im Offset- und im Digitaldruck. Diese Position wollen wir nutzen, um mit neuen Geschäftsmodellen stärker in das Lifecycle- Geschäft mit unseren Kunden zu kommen. Genauso wichtig ist es, die Strukturen bei Heidelberg weiter zu verbessern, agiler zu werden und wieder überall Operational Excellence zu erreichen.


Gerade mal 3,3 Sekunden braucht Rainer Hundsdörfer, um mit seinem Porsche 911 GT3 RS von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

Wie wollen Sie das schaffen?

Indem wir als erster deutscher Maschinenbauer die digitalen Möglichkeiten voll ausschöpfen. Für uns selbst, aber auch für unsere Kunden. Etwa um neue Services und Geschäftsmodelle zu schaffen, von denen sie und wir profitieren. Kurz gesagt: Wir bauen nicht nur die besten Maschinen für die Anforderungen unserer Kunden, sondern diese liefern auch gleich die Informationen, mit denen wir ihr Geschäft optimieren können.

Wie genau sieht das aus?

Ganz grundsätzlich, indem wir die Komplexität im Druckbetrieb verringern. Der Kunde soll sich um bestimmte Aufgaben gar nicht mehr kümmern müssen. Hierzu erweitern wir klassische Funktionen oder Services um eine digitale Komponente, etwa um eine Maschine-zu-Maschine- Kommunikation oder Schnittstellen zum Internet der Dinge. Darauf bauen Anwendungen auf, die etwa autonomes Drucken oder eine vorausschauende Wartung ermöglichen. Künftig übernimmt die Maschine noch mehr Aufgaben selbstständig, beispielsweise Verbrauchsmaterialien nachbestellen. Der Vorteil für den Kunden: Er kann sich ganz auf sein Geschäft und seine Kunden konzentrieren.

Welchen Mehrwert hat der Kunde von der Digitalisierung?

Wir können ihn noch besser unterstützen. Nehmen wir das Beispiel Verbrauchsmaterialien. Unsere Maschinen im Feld liefern ständig Informationen, etwa über Auslastung, Makulatur oder Fortdruckgeschwindigkeit. Indem wir diese Daten auswerten, können wir unsere Produkte weiterentwickeln und dadurch den Druckprozess für unsere Kunden sicherer und wirtschaftlicher machen...

Weitere Informationen

  • Smart Print Shop.

    Wie wäre es, wenn Prozesse sich selbst steuern, intelligent und autonom? Willkommen in der Druckerei von Morgen.
    #SmartPrintShop

  • Heidelberg News Service

    Ihre Adressdaten haben sich geändert, Sie möchten die HN erhalten oder stornieren? Hier können Sie Ihre Daten ändern.
    Service Seiten

  • Feedback

    Schreiben Sie uns, wie Ihnen die HN gefällt und welche Themen Sie sich wünschen. Wir freuen uns über Ihre Kritik und über Ihr Lob.

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg