Kundeninterview.

Karl Rädisch GmbH & Co KG, Emskirchen.

Die Verpackungsdruckerei Karl Rädisch GmbH & Co KG aus Emskirchen hat als erster Anwender weltweit die Bogenstanze Promatrix 106 CS mit dem optischen Registersystem Masterset in Betrieb genommen. Dadurch hat das Unternehmen nicht nur Makulatur und Rüstzeiten reduziert, sondern auch an Produktionssicherheit gewonnen.

Perfekt ausgerichtet auf präzises und produktives Stanzen

Als Spezialist für kleine und mittlere Auflagen ist Karl Rädisch für regionale mittelständische Kunden die bevorzugte Adresse, wenn es um anspruchsvolle Verpackungsprodukte geht. Die 20 Mitarbeiter produzieren Faltschachteln, Displays und Blisterkarten für Unternehmen aus der Schreibwaren-, Spielwaren-, Automobil-, Textil-, und Kosmetikindustrie. „Mit unserer durchschnittlichen Auflagenhöhe von 5.000 bis 6.000 Bogen ist die Promatrix 106 CS die ideale Maschine für unsere Anforderungen“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Feuerlein. Denn diese Auflagen bedeuten häufige Jobwechsel. Zusätzlich erfordern Produkte wie Steck- oder Blisterkarten mit Lochausstanzungen eine hohe Präzision im Stanzprozess.

Passgenaue Ausrichtung der Stanzbogen

Seit Herbst vergangenen Jahres ist die Promatrix 106 CS im Einsatz. Durch ihre kurzen Rüstzeiten sowie ihre hohe Produktivität und Produktionssicherheit trägt sie zu effizienteren Abläufen bei. Wesentlichen Anteil daran hat die absolute Neuheit an der Maschine: das optische Registersystem Masterset. Dieses richtet mithilfe einer Kamera jeden Bogen passgenau aus. „Wir erhalten dadurch ein hohes Maß an Sicherheit und Kontinuität im Stanzprozess“, sagt Thomas Feuerlein. Verarbeitet werden Materialien bis zu 700 g/m2. Damit reizt Karl Rädisch das Potenzial der Promatrix 106 CS nicht ganz aus. Die für kleine bis mittlere Auflagen ausgelegte Bogenstanze kann Materialien zwischen 90 bis 2.000 g/m2 sowie bis zu zwei Millimeter starke Wellpappe verarbeiten. Die maximale Laufleistung beträgt 8.000 Bogen in der Stunde bei einem Format von 760 x 1.060 Millimetern.


Die Promatrix 106 CS kann Materialien zwischen 90 bis
2.000 g/m2 sowie bis zu 2 Millimeter
starke Wellpappe verarbeiten.

Flexibler und kosteneffizienter Einsatz der Stanzwerkzeuge

Aufgrund des Leistungsspektrums, der hohen Bedienfreundlichkeit und umfangreichen Standardausstattung setzen manche Betriebe die Promatrix CS 106 als einzige Stanzmaschine ein und verarbeiten dann auch große Auflagen zuverlässig und stabil. Bei Karl Rädisch ergänzt sie eine weitere Bogenstanze von Heidelberg. „Voraussetzung für den Kauf war die Kompatibilität mit unserer vorhandenen Varimatrix 105 CS“, sagt Thomas Feuerlein. „Wir können die Stanzwerkzeuge wechselseitig verwenden. Dadurch sind wir sehr flexibel, auf welcher Maschine wir fertigen. Außerdem ist das kosteneffizient“. Hinzu kommen die guten Erfahrungen mit Heidelberg Maschinen - nicht nur beim Stanzen. So setzt das Unternehmen zum Faltschachtelkleben eine Diana X 115 und eine Diana 45-3 ein.


Das MasterSet, hier innerhalb des Anlagetisches, sorgt für präzise Ausrichtung der Bogen innerhalb der Maschine.

Exakt gestanzte Zuschnitte bei weniger Makulatur

Bei den erreichten Vorteilen hebt Thomas Feuerlein die verkürzten Rüstzeiten hervor: Dank der im Standardumfang enthaltenen Schnellspanneinrichtung spart das Unternehmen pro Jobwechsel zwischen 10 und 15 Prozent an Rüstzeit ein. Für stabilere und präzisere Stanzprozesse sorgt das optische Registersystem Masterset. Indem es die Position des Bogens dynamisch anpasst, sichert es eine perfekte Ausrichtung von Druckbild zum Stanzwerkzeug. Das Ergebnis sind exakt gestanzte Zuschnitte und weniger Makulatur. „Masterset unterstützt uns sehr“, bestätigt Thomas Feuerlein. „Beispielsweise können wir jetzt Lochausstanzungen sogar bis zu einem Durchmesser von vier Millimeter präzise und zuverlässig umsetzen. Und bei digital gedruckten Aufträgen gleicht Masterset die mittige Ausrichtung des Druckbilds automatisch aus.“

Das 1928 gegründete Traditionsunternehmen hat mit der Promatrix 106 CS die Produktionssicherheit und Produktivität gesteigert. Ein wichtiger Beitrag, um sein Leistungsversprechen auch weiterhin wirtschaftlich sowie mit großem Engagement zu erfüllen: die individuellen Verpackungsideen der Kunden zu realisieren.

Karl Raedisch GmbH & Co KG

Bahnhofswald 9,

91448 Emskirchen, Deustchland

Tel :+49 09104 826250

karl-raedisch.de

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg